Evangelischer Religionsunterricht

Der evangelische Religionsunterricht

 

an unserer Schule ist ein Angebot an alle Schülerinnen und Schüler, unabhängig ihrer Religionszugehörigkeit oder Nationalität. Die Schüler sollen nicht zu einer Religion bekehrt werden, sondern Sie sollen sich möglichst umfassend mit dem Thema Religion beschäftigen können und kompetent unterrichtet werden. Deshalb sind, neben dem Christentum, auch Islam, Judentum und in der sechsten Klasse Hinduismus und Buddhismus Unterrichtsgegenstand. 


Im Religionsunterricht werden auch eine Vielzahl von Themen besprochen, die das Zusammenleben von Menschen zum Inhalt haben. Themen wie: "Schulversagen", "Freundschaft" oder "Anders sein", gehören dazu. 


Religionsunterricht wird in allen Klassen mit jeweils zwei Stunden in der Woche unterrichtet. Wir malen, singen, basteln, hören Geschichten und gestalten Rollenspiele. Der Unterricht soll den Kindern Freude bereiten. 


Derzeit nehmen ungefähr 180 Schüler unserer Schule am Religionsunterricht teil. Zu ihnen gehören Muslime, Hindus, Buddhisten, Christen und selbstverständlich auch konfessionslose Schülerinnen und Schüler. 


Ausführliche Informationen finden Sie auf der Homepage des Religionsunterrichts





Ihr Andreas Frank

Religionslehrer